Was ist NLP?

NLP ist die Abkürzung für neurolinguistische Programmierung. Es bildet die Grundlage für erfolgreiche und nachhaltige Veränderungsarbeit. Im Grunde handelt es sich um eine eigene umfangreiche Wissenschaft die sich vermutlich seit der Geburt 1950 von Richard Bandler entwickelt hat. NLP handelt davon darüber wie wir die Wirklichkeit abbilden, unsere Sprache nutzen und schließlich auch mit anderen Menschen interagieren.

Das bedeutet gleichzeitig, wenn wir unsere Sprache ändern, unsere interne Repräsentation, dann haben wir auch die Chance unsere Strategien und Handlungen zu ändern. Was so einfach klingt, ist nicht unbedingt leicht. NLP erfordert viel Übung, Training und eine umfangreiche Ausbildung.

Menschen unterscheiden sich in der Art und Weise, wie sie bestimmte Situationen, sich selbst, andere Menschen, ihre Beziehungen, ihre berufliche Tätigkeit und den Alltag erleben.

Je nachdem, wie wir uns und unsere Umwelt wahrnehmen, wie wir denken, fühlen und diese Gefühle bewerten, kann ein und dieselbe Situation als angenehm und wohltuend oder als schwierig und belastend erlebt werden. In diesem Sinne erschafft jeder einzelne Mensch seine eigene und einzigartige Realität.

Neuro-Linguistisches Programmieren, kurz: NLP, beschäftigt sich mit der Frage, welche Faktoren unser Erleben steuern und wie wir unsere Erfahrungen selbst hervorbringen. Mit anderen Worten: NLP widmet sich dem Studium der menschlichen Subjektivität.

Quelle: DVNLP – Methode NLP

NLP bietet viele nützliche Methoden, Modelle und Techniken um Kommunikation bewusst und gezielter beeinflussen zu können. Mit Hilfe von NLP können Menschen in der Beratung, im Coaching, Mentoring und in Veränderungsprozessen effizient begleitet werden. Ich setze diese Ansätze im Coaching ein.

Primärer Nutzen von NLP

  1. Change-Prozesse so begleiten das jeder die Einladung verspürt daran teilzunehmen
  2. Gruppen und Teams so gestalten das sich jeder konstruktiv auf gemeinsame Ziele einbringen kann und will
  3. Menschen mit Spaß, Freude und Klarheit führen
  4. Sichere Wohlfühlatmosphäre für gute Leistungen schaffen
  5. Respekt vor dem Menschen und seiner Art des Denkens aufbauen
  6. Freundliche Kommunikation unterstützen
  7. Klarheit, Aufmerksamkeit und Fokus verbessern

Nachfolgend möchte ich die NLP-Definition von der Webseite meines Ausbildungsinstituts referenzieren:

Der Begriff Neurolinguistisch verweist auf die starke Wechselbeziehung von Sprache und physischen Prozessen. Sprache beeinflusst in erheblichem Masse die Wahrnehmung und damit das emotionale und mentale Erleben. 
Die NLP-Techniken, können helfen Veränderungen neuro-linguistischer Muster anzuregen.

Das methodische Erlernen eines bewussteren Umgangs mit Sprache, als das wesentliche Medium unserer Wirklichkeitsbeschreibungen und Definitionen ist ein zentraler Aspekt von NLP-Trainings.

NLP hat insbesondere verschiedenste Konzepte der nonverbalen Kommunikation, um diese verstehbar und nutzbar zu machen. Es handelt sich, um Methoden, die es ermöglichen innere mentale und emotionale Prozesse lesen zu lernen, um das eigene Verhalten auf die inneren Prozesse anderer angemessen abstimmen zu können.

Die zentralen Bausteine des NLP´s sind:

  • Lösungs- und zielorientiertes Denken
  • Verbessern und Training der Wahrnehmungsfähigkeit
  • Das Erlernen und Entwickeln von effektiven Handlungsstrategien