Meine Top-5 Empfehlungen für geführte Meditationen

Meditieren beruhigt und sorgt für Entspannung. Geführte Meditationen helfen in die Meditationstechnik reinzukommen oder bestimmte Themen zu behandeln.

Hier findest du meine Top-5 Empfehlungen:

Top 1: Finde deinen Frieden

Diese geführte Meditation hilft Krisen zu bewältigen und inneren Frieden zu finden. Mit sich, der Welt und allem anderen. Sie ist meine beste Empfehlung.


Top 2: Seelenpartner manifestieren

Diese Meditation überzeugt mit ihrem gleichen Klangmuster. Sie ist eigentlich dazu gedacht den Seelenpartner anzuziehen, funktioniert meines Erachtens aber auch immer dann, wenn es darum geht innere Unruhe zu harmonisieren.

Sie hat für mich eine sehr hohe Wirkungskraft.


Top 3: Entspannungsmeditation nach E. Coué

Diese Entspannungsmeditation ist gut geeignet um festere Tages- und Lebensstrukturen zu etablieren. Gut geeignet bei Burnout und Depression – auch als Prophylaxe um die mentale Gesundheit zu verbessern.

Hier erhältlich

Hörprobe:


Top 4: Healing Broken Heart

Diese Meditation ist gut geeignet um negative Beziehungserfahrungen auszugleichen. Sie ist sehr ruhig besprochen.

Sie ist auf englisch, aber meines Erachtens mit wenig Englisch-Kenntnissen gut zu verstehen.


Top 5: Entstpannungsmeditation für Männer

Sehr kurz und effektiv. Einfach mal reinhören.

Mehr als nur 3 flache Tipps für mehr Selbstbewusstsein

Das folgende Zitat stammt vom Psychoanalytiker Prof. Dr. Sigmund Freud und auch wenn es schon ein paar Jährchen älter ist, halte ich es dennoch für WAHR.

„Der Mensch ist nicht Herr im eigenen Haus.“

Sigmund Freud


Was bedeutet das?

70-80 % unseres Verhaltens lenkt das eigene Unterbewusstsein. Ganz autonom und wie von selbst. Wie beim Autofahren schalten und lenken wir ganz automatisch ohne näher darüber nachzudenken. So gehen wir auch durch das Leben. Das bedeutet das wir nicht immer frei in dem sind was wir wie genau tun. Wir laufen oft auf Autopilot und das bringt uns manchmal entweder in Schwierigkeiten oder genau dahin wo wir hinwollen.

Nur 10-20 % laufen bewusst und aktiv steuerbar. Wenn wir das tatsächlich begreifen und anerkennen, entwickeln wir uns hin zu einer Art bewussten oder „erleuchteten“ Zustand. Wir sind dann wach und uns darüber bewusst das wir Schöpfer unseres Lebens sind. Wir können eingreifen. Manchmal und immer öfters zumindest.

Das geht mit Sprache und Neurolinguistik.

Da wir dies kaum alleine und selbst schaffen, brauchen wir dazu oftmals Hilfe von außen. zum Beispiel einen guten und erfahrenen Coach der das anleiten kann.

Natürlich gibt es Tipps und „Lifehacks“ wie Affirmationen und Afformationen die wir alleine durchführen können. Sicherlich helfen auch Übungen, aber häufig kratzt das nur an der Oberfläche. Es verändert nichts.

Warum ist das so? Naja. Wir alleine kommen nicht in unserer hinterste Ecken. Auch nicht wenn wir uns ganz stark anstrengen, meditieren, Yoga machen oder ayurvedische Kost zu uns nehmen. Diese Dinge sind alle gut, aber auch begrenzt. Wir können manches einfach nicht sehen oder unterbewusst verändern. Dazu benötigen wir die Unterstützung von außen.

Nach einem Coaching bei mir, passiert typischerweise folgendes:

✔️ Menschen finden neue Jobs, steigern ihr Gehalt oder bauen ihr eigenes Business auf

✔️ Sie entwickeln mehr Selbstbewusstsein und steigern ihren Selbstwert – damit steigt ihr Gehalt

✔️ Sie verändern ihre Sprache, Mimik, Gestik und Körpersprachen: das bedeutet konkrete eine bessere Haltung, weniger Sprachstörungen wie Pausen, „Ähm“ und „Ehms“ im Ausdruck und mehr Klarheit

✔️ Sie stabilisieren, stärken und verbesseren ihre Beziehungen

✔️ Sie verfügen über klare Schritte des zukünftigen Wegs (Ziele, Visionen und Pläne)

✔️ Sie befreien sich von inneren Blockaden und Selbstzweifel

Das in Summe steigert das Selbstbewusstsein mehr als jede Affirmation die du 90 Tage vergebens vorliest. Es verbessert das eigene Leben.

Dieser Effekt gelingt meistens bereits mit einer Begleitung von 4-5 Sitzungen. Darauf habe ich mich in den letzten 5 Jahren intensiv spezialisiert.

Falls du daran Interesse hast, dann melde dich gerne bei mir: mail@patrick-koglin.com

Im November bekommst du 5 persönliche Coaching-Sitzungen und eine intensive 12 Wochen-Begleitung für 497 € statt 1498 €.

Möchtest du wissen was andere über meine Arbeit sagen? Hier kannst du lesen, welche Ergebnisse und Erfahrungen bisherige Kunden mit mir gemacht haben: Kundenrückmeldungen lesen

Warum ich nix mehr mit „agil“ mache

2015 – 2019 habe ich viel in der agilen Community mitbewegt. Wir haben Zettel geklebt, Themen diskutiert, mit Lego Serious Play die Welt verändert und uns im Coaching geübt. Es hat Spaß gemacht.

Mehr als 200 Menschen habe ich trainiert und mit dem Kerngedanken angesteckt. Mein Buch „Agil moderieren“ ist daraus resultiert. Immernoch ein Verkaufsrenner.

Es hat mir Freude bereitet, doch irgendwann war das Feuer aus. Es brannte nicht mehr. Der große Hype kam in den Markt. Wie Heuschrecken wurde Agilität zum Trend. Plötzlich konnte jeder Trainings dazu machen, der das Wort einigermaßen verstanden hat.

Die Menschen gierten wie Parasiten nach Wissen. Was hat es auf sich? Was ist eigentlich dieses Skrumm? (Es heißt Scrum) Und wie werde ich Skrumm Master oder wie das heißt? Trainer und Berater stürmten in den Markt. Es ging nicht mehr um die Essenz. Es ging nur noch um einen Trend.

Meine Zweifel an der Methodik und an der Bewegung wurden größer. Ich sah auch die Probleme an anderen Punkten und Stellen: An der Wurzel. Doch wollen die wenigsten dort hin. Das war ein guter Zeitpunkt für meinen Rückzug.

An der Oberfäche wollen sie heute Scrum. Sie etablieren diese neuen Formen der Rollen, Meetings und Artefakte. Sie etablieren Scum Master oder „Agile Projektmanager“ – zur Not mischen wir eben Scrum mit „klassischem“. Das nennen wir hybrides Projektmanagement und alles wird schlimmer, schwieriger, teurer und chaotischer als vorher. Macht doch nichts, hauptsache wir sind dabei!

Bei „Senior Scrum Master“ mit Führungskräften in einem Team oder „Chief Product Ownern“ hörte es bei mir auf. Warum? Es widerspricht in ganzer Linie dem Kerngedanken. Sie bekommen alles kaputt.

„Agil“ wurde plötzlich „hipp“. Wir sind jetzt total agil, wir machen agil, wir leben agil:

„Wir machen Scrum, vielleicht jetzt nicht in Reinform aber ein bisschen und das hilft uns so in dieser Art und Weise.“

So tönt es aus allen Ecken.

Ich ziehe mich da zurück und besinne mich auf meine Intuition. Schon seit Jahren. Ich kann das nicht mehr ethisch vertreten. Wir wollten den Sinn in Unternehmen steigern. Mehr Spaß haben. Mehr am Kunden entlang entwickeln und nachhaltig agieren.

Heute bin ich Organisationsentwickler. Mit Scrum habe ich meine eigenen Erfahrungen gesammelt.

Ich würde Scrum in keinem Unternehmen mehr etablieren.

Patrick, Der Organisationsentwickler, Oktober 2021

#make #change #work

Agil moderieren: Dieses »Hands on«-Buch ist ein praxiserprobtes Nachschlagewerk, das Moderatoren und agile Quereinsteiger in die Lage versetzt, interaktive Veranstaltungen vorzubereiten und durchzuführen. Es stellt dabei nicht nur Community- und Coachingformate wie »Lean Coffee«, »Open Space« und »Coaching Dojo« vor, es liefert obendrein beschreibende Visualisierungen und wertvolle Insider-Tipps, worauf bei den jeweiligen Formaten besonders zu achten ist. Ein unverzichtbares Kompendium für alle Scrum Master, agile Coaches, Organisationsberater, Community Groomer, Kulturveränderer, und diejenigen, die es werden wollen.

Hier bestellen

9 wesentliche Erfolgsfaktoren für dein Business

Ich wurde kürzlich gefragt wie man sich am schnellsten selbständig machen kann. Das ist eine sehr gute Frage und wer mir solche guten Fragen stellt, der wird belohnt. 🙂 Danke dafür.

In der Regel dauert der Aufbau einer tragfähigen Selbständigkeit zwischen 9 Monaten und 3 Jahren. Heute kann es durch das Online-Marketing und die hohe Vernetzung allerdings sehr viel schneller gehen.

Einen Teil der Antwort findest du hier in diesem Blogpost. Ausführlichere Informationen bekommst du in Folge 72 meines Podcasts „Re-mind“ (ca. 20 Minuten).

Diese Podcastfolge dreht sich genau um die Beantwortung der folgenden Frage: „Wie schaffe ich es, möglichst schnell von einer Selbständigkeit zu leben?“. Dort floss meine ganze Erfahrung aus mehr als zehn Jahren selbständiger Tätigkeit ein.

Natürlich ist der Aufbau eines eigenen selbständigen Unternehmens kein Hexenwerk, allerdings stellen sich dabei häufig eine Vielzahl an Fragen:

  • Was muss ich beachten?
  • Wie entwickle ich meine Produkte?
  • Wo platziere ich mein Angebot?
  • Wie kommuniziere ich Nutzen und Vorteile?
  • Wie gewinne ich Kunden?
  • Wie gehe ich in die Sichtbarkeit?
  • Wie sichere ich nachhaltig meinen Erfolg?
  • …und vieles mehr…

Solche individuellen Fragen kann natürlich kein Podcast oder Online-Artikel abdecken. Hier empfehle ich immer die Beratung bei einem Steuerberater oder Coach. Gerne kannst du dich bei mir für ein kurzes knackiges und kostenfreies Vorgespräch melden. Dann schauen wir ob und wie ich dir weiterhelfen kann. Nach 15 Minuten bekommst du von mir 2-3 Tipps und ein weiteres Angebot.

Nichtsdestotrotz will ich dir noch weiteren Inhalt mitgeben. Einmal kannst du dir natürlich den Podcast anhören der auch hier eingebettet ist:

Etwas weiter unten findest du dazu ergänzend die 9 Erfolgsfaktoren für eine tragfähige Selbständigkeit noch einmal schriftlich aufgegliedert.

Darüber hinaus empfehle ich dir meinen kostenfreien Online-Wissensbereich mit Impulsen rund um Online-Marketing und Vertrieb 2025. Dort findest du massig Informationen, Videos und Kurzimpulse wie du deine Sichtbarkeit ausbauen kannst.

Jetzt aber zu den neun wesentlichen Erfolgsfaktoren!


9 wesentliche Erfolgsfaktoren für dein Business – wirklich simpel, aber nicht immer leicht umzusetzen:

  1. Einnahmen und Einnahmenproduzierende Maßnahmen steigern (vorausgesetzt dein Gewerbe ist angemeldet)
  2. Ausgaben senken und eine Übersicht erstellen wie viel du monatlich zum Leben tatsächlich brauchst (auch mit Rücklagen für Auto- und Haushaltsreparaturen sowie Zahlungen die 3monatlich und jährlich anfallen)
  3. Eine beständige Strategie entwerfen die aus Business-Idee, Vision, Ziel- und Wunschkunden, Umsatzzielen, Angeboten und Produkten, Expertise, Markenstory und Weiterempfehlungen basiert
  4. Wettbewerber und Preise analysieren (vor Ort regional und online)
  5. In die Sichtbarkeit gehen und eine eigene Community aufbauen (oder sich in eine bestehende Community mit einbringen)
  6. Unterschiedliche Marketingtechniken ausprobieren und den eigenen Weg finden (siehe dazu die 12 Methoden die verkaufen)
  7. Einen Coach suchen um alle Zweifel, Fragen und Hürden möglichst schnell zu überwinden
  8. IHK-Kurse zur Gründung besuchen (meist kostenfrei und vor Ort möglich)
  9. Sich dort aufhalten wo deine Kunden sind (und nicht von der Konkurrenz abhalten oder ablenken lassen)

Das sind die 9 Punkte. Natürlich spielt auch dein Umfeld eine große Rolle! Unterstützt es dich und kannst du sie begeistern? Kannst du sie überzeugen und den Nutzen für sie auch transparent machen? Fühlst du dich vollkommen klar? Stehst du dahinter? Falls ja, dann los! Umsetzen.

Falls nicht, kannst du gerne mit mir an deiner Selbständigkeit arbeiten. Wir arbeiten Nutzen und Vorteile raus, analysieren deine Persönlichkeit, schauen welche Strategien zu dir passen und wo deine Berufung zu finden ist: Melde dich einfach bei mir.

Damit wünsche ich dir maximale Erfolge! Empfehle mich und diesen Artikel gerne weiter wenn dir das hier gefällt.

Wie du lästige Fake-Accounts auf Facebook loswirst (und zwar dauerhaft)

Kennst du das auch wie es ist am Tag zwischen 20 und 50 Fake-Freundschaftsanfragen auf Facebook zu erhalten? Lästig, nervig und mühselig! Außerdem peinlich wenn dir mal 2-3 solcher Kontaktanfragen durchgerutscht sind und jemand anderes von deinen Freunden nun auch diese Anfragen bekommt.

Männer erhalten typischerweise unseriöse Kontaktanfragen von Fake-Accounts mit obszönen Profilbildern und virutellen Sex-Angeboten. Manchmal auch gerne ohne Profilinformationen die erst etwas später aktualisiert werden.

Schließlich wollen diese Kontakte in Whatsapp-Chats oder Sexportale einladen. Selbst Videoanrufe bei denen Frauen zum Ausziehen einladen, das ganze auf Video aufzeichnen und hinterher Geld erpressen ist neuerdings als Masche im Umlauf. Siehe das Beispiel wie es in diesem Artikel beschrieben ist: „Sexfalle bei Facebook und Skype„.

Frauen erhalten meist Anfragen von verwitweten Männern aus den USA die ihnen angeblich Geld schicken oder sie heiraten wollen.

Diese Anfragen sind einerseits lästig und andererseits verringern sie die Reputation deines Profils.

Wenn du nämlich nicht aufpasst landen diese Kontakte in deinen „Abonnenten“ und Facebook spielt dir immer mehr davon zu. Selbst wenn du diese Kontaktanfragen entfernst und ablehnst tauchen sie noch in deinem Bereich der Abonnenten auf.


Was kannst du gegen Fake-Accountanfragen machen?

  1. Grundsätzlich solltest du diese Freundschaftsanfragen natürlich ablehnen. Dazu musst du dir jedes Profil genauer ansehen. Die Fake-Accounts sind meistens sehr einfach durch den Text oder die Bilder in ihrem Profil erkennbar.
  2. Noch besser ist es, diese Accounts zu blockieren. Natürlich ist das mühselig, aber steigert die Qualität deines Profils und dein Erscheinungsbild bei deinen Kunden.

Es gibt allerdings noch eine dritte einfachere Variante: Ändere einfach die Einstellungen wer dir Freundschaftsanfragen stellen kann.

Wie das geht erfährst du in diesem kurzen Video:


Hier findest du die Einstellung am PC:

Du findest die entsprechende Einstellung am PC im Bereich „Einstellungen und Privatspähre“ unter der Kachel „So können andere dich auf Facebook finden“.

Hier zeige ich dir Schritt-für-Schritt wie du dort hinkommst. Die Anleitung für das Smartphone und die Facebook-App findest du etwas weiter unten.

Am PC gehst du oben rechts auf den kleinen Pfeil und öffnest damit das Facebook-Menü:

Wähle den Bereich „Einstellungen und Privatspähre“ und danach „Privatspähre-Check„:

Es öffnet sich eine neue Ansicht. Hier wählst du in der ersten Reihe die dritte Kachel von links „So können andere dich auf Facebook finden„.

In dem Menü folgst du bis zur Einstellung „Wer kann dir Freundschaftsanfragen senden?„. Hier änderst du die Einstellung von „Alle“ auf „Freunde von Freunden„.

Das war es schon! Von nun an können dir nur noch Freunde von Freunden eine Freunschaftsanfrage stellen.

Der Nachteil: Ganz neue Profile die bisher nicht auf Facebook waren können dir natürlich keine Anfrage stellen. Mit denen musst du dich dann eben erst telefonisch oder schriftlich austauschen um ihnen dann von deiner Seite aus eine Anfrage zu stellen. Oder du veränderst einfach temporär die Einstellung.


Hier findest du die Einstellung am Smartphone in der Facebook-App:

Gehe dazu ganze einfach im Menü auf die Einstellungen und suche nach dem Begriff „Freundschaft„.

Dann findest du den entsprechenden Menüpunkt „Wer kann dir Freundschaftsanfragen senden?“ momentan an zweiter Stelle:

Ändere nun die Einstellung von „Alle“ auf „Freunde von Freunden„.

Das war es schon!

Viel Spaß auf Facebook!

Meine Top7-Videos zum Thema Motivation, Change und Führung

1. Prof. Dr. Kruse über „Changemanagement“


2. Dr. Gerhard Wohland zum Thema „Was machen Höchstleistungsunternehmen anders“


3. Niels Pfläging über „Mythos Motivation“


4. Niels Pfläging über „Organisation von Komplexität“


5. Prof. Dr. Kruse über „8 Regeln für den kompletten Stillstand“ in einem Unternehmen


6. Niels Pfläging über „Das Ende des Managements“


7. Gerald Hüther über „Motivation“

5 Tipps um gut in einen Burnout reinzukommen

Wie kann es eigentlich zu einem Burnout kommen?“ – Ich glaube, wenn du die Frage beantworten kannst, dann weißt du auch was zu tun ist um vorbeugend NICHT in einen Burnout zu gelangen.

Daher gebe ich dir in der 47. Podcast-Folge ein paar Verhaltens- und Denkweisen an die Hand mit der du in Kombination defintiv in einen Burnout gelangen kannst.

Die Folge kannst du hier anhören.

Für alle Menschen die lieber lesen, bekommst du hier kurz und knapp die Auflistung mit 5 Tipps wie du wunderbar in einen Burnout gelangen kannst.


5 Tipps um gut in einen Burnout reinzukommen:

Wenn du erst noch den Podcast anhören willst, solltest du hier nicht weiterlesen. Du kannst aber auch beides zusammen tun.

  1. Perfektionistisch an neue oder laufende Dinge rangehen
  2. Viel von sich selbst und anderen verlangen
  3. Nie zufrieden sein (verzichte auf Dankbarkeit)
  4. Keine Pausen machen – vor allem nicht am Wochenende – möglichst viel Arbeiten und andere Projekte nebenbei machen
  5. Möglichst viel alleine machen und andere nicht nach Hilfe fragen

Im Podcast bekommst du natürlich noch mehr Kontextinformationen.

Übrigens: Falls du nach einem Burnout oder einer Kündigung neue Orientierung suchst, dann schau dir dieses Angebot von mir an.

5 Tipps um sich besser zu entspannen

Wenn es in unserem Leben hektisch und stressig zugeht, kann es wichtig sein die richtigen Momente und Methoden zur Entspannung zu finden. Doch wie können wir gut und gesund entspannen?

Die Wirkung von Alkohol und Zigaretten

Manche Menschen nutzen Alkohol oder Zigaretten zur Entspannung. Bis zu einem gewissen Grad mag das in Ordnung sein, aber ab einer bestimmte Menge oder unterbewussten Automatismen die in stressigen Situationen ausgelöst werden, kann es ungesund werden. Der Konsum wird schleichend mehr. Rauchen schädigt natürlich grundsätzlich die Lungen und Alkohol die Leber.

Lesetipp: Mit dem Rauchen aufhören

Die entspannende Wirkung von Alkohol oder Zigaretten setzt in der Regel unmittelbar sofort ein. Aber sie ist trügerisch, denn wenn wir im Laufe der Zeit nicht aufpassen und unser Stress-Level sich weiter nach oben entwickelt, dann nutzen wir in der Regel immer mehr davon. Es entstehen Abhängigkeiten.

Das gleiche gilt natürlich für missbräuchlichen Medikamente-, Drogen- oder Koffeineinsatz.


Welche Alternativen gibt es?

  1. Sport
  2. Spazierengehen
  3. Mit anderen Menschen sprechen
  4. Ein alternatives „Highlight“ wie Tee, Eis, Eistee oder gekühltes Zitronenwasser
  5. Meditation

Wenn dich mehr Details dazu interessieren, dann höre dir gerne die Podcast-Folge 28 dazu an: 5 Tipps um sich besser zu entspannen

Welche Entspannungsmethode ist dein Favorit? Schreib es mir auf Facebook:
Hier kommentieren

Viel Spaß und maximale Erfolg beim Anwenden.

Wie aus Träumen tatsächliche Realitäten werden

Wenn du weisst wer du bist, wo du hinwillst, was du Wert bist, dann geh unerschütterlich auf dein Ziel.

Du weißt nicht wie? Dann höre dir die passende Podcast-Folge dazu an.

Folge #27 Wie aus Träumen tatsächliche Realitäten werden:


Die fünf Schritte in der Zusammenfassung

#Unerschütterliche Realisierung „vom Traum zum umgesetzten Ziel“:

  1. Traum finden (aus der Kindheit oder der Gegenwart)
  2. in ein realisierbaren Wunsch verwandeln (falls möglich, falls nicht – Traum vergessen)
  3. Wünsche in Ziele verwandeln (Terminierbar, selbst beeinflussbar, klar formulierbar)
  4. Ziele in umsetzbare Zwischenschritte transformieren
  5. Umsetzen

Alle weitere Details dazu erfährst du in der Folge 27 des „Re-Mind-Podcasts“.

Go. Patrick.

Plötzlich „blockiert“: Online-Ghosting in Social Media – wie fokussiere ich mich?

Es geht ja heute in der typischen Online-Kommunikation manchmal sehr schnell:

Jemanden passt etwas nicht was du sagst: „Blockiert“.
Jemand möchte eine Kritik nicht annehmen: „Blockiert.“
Jemand will mit dir nichts weiter zu tun haben: „Blockiert“.
Jemand will einen Konflikt nicht harmonisieren: „Blockiert“.

Egal ob plötzliche „Entfreundung“ oder direktes „Blockieren“ – wodurch jegliche Kontaktmöglichkeiten genommen werden: Was wir hier wahrnehmen ist leider nicht mehr nur eine „technische Funktion“ die bei Online-Mobbing und Co. eingesetzt wird, sondern eben auch inzwischen auch proaktiv zwischenmenschliche Beziehungen zerstört.

Der Fachbegriff dazu lautet: Ghosting.

Psychoanalyst Steve McKeown sagt: „Wer andere auf Social Media blockt, ist Egomane.“

„Diese Menschen sind sehr mit sich selbst beschäftigt, egomanisch und verfügen meist über sehr geringes Selbstbewusstsein.“

Psychoanalyst Steve McKeown im Artikel auf krone.at

Doch was kannst du tun? Was Ghosting ist und wie du damit umgehen kannst erfährst du in dieser neuen Podcast-Folge.

Höre dir jetzt die Podcast-Folge dazu an:

#26 Plötzlich „blockiert“: Online-Ghosting in Social Media – wie fokussiere ich mich?

Viel Spaß und gute Erkenntnisse.


Passende Meditation dazu:

Geführte NLP-Meditation #2: Geliebte Menschen hinter sich lassen – Loslassen | 38:49 Min


Geführte NLP-Meditation #1: Eine Person liebevoll hinter sich lassen – Loslassen | 23:39 Min