Funktioniert „NLP-Coaching“ wirklich?

Die kurze Antwort ist „JA!“.

Es ist tatsächlich so. Andernfalls hätte ich mich nicht so stark darauf spezialisiert. Ich kann sogar sagen das ich mit NLP mein Leben verändert habe. Natürlich ist das nicht meine einzige Ausbildung.

Gibt es andere Methoden und Ansätze? Ja. Sind die besser oder schlechter? Das weiß ich nicht. Das kommt sicherlich immer auf den Kontext, den Coach, den Kunden, die Beziehung dazwischen und das tatsächliche Problem an. Ich kann mit NLP ganz viel machen, bewegen und verändern. Ich würde sogar soweit gehen das ich 98 % der Fälle damit lösen kann. Im Grunde reicht mir das. Das ist bereits herausragend oder nicht?

Auf der Basis entwickele ich die Ansätze fortlaufend weiter.

Anforderungen der Society of NLP für den NLP Practitioner | kikidan

Auch wenn andere Menschen vielleicht auf „ihre Methode“ schwören oder „die Wissenschaft“ angeblich schon dies oder jenes herausgefunden hat, dann berufe ich mich einfach auf die Erfolge die ich damit selbst und bei anderen bereits erzielen konnte. Es gibt immer etwas neues, den nächsten Trend. Diesen Dinge gehe ich auch nach und setze dann aber nur wirklich das ein was bei mir selbst funktioniert hat.

Sicherlich ist „NLP“ kein ultimatives oder alleiniges Allheimittel. Aber es ist eben eine bewährte und wirksame Option um sich auf den Weg zu machen. Wer sich zu einem NLP-Coach hingezogen fühlt, der sollte dieser Spur einfach nachgehen.


zu den anderen häufigen Fragen